Wer ein Studium absolviert, muss Texte schreiben: Hausarbeiten, Seminararbeiten – und zum Schluss die Abschlussarbeit. Dabei fallen gute Texte leider nicht vom Himmel. Damit sich Dein Text vom Mainstream unterscheidet, reicht es oft, wenn diese Kleinigkeiten beachtet werden:

Schreibe, was du willst

Viele schreiben nur ab, paraphrasieren und ahmen nach. Andere versuchen, besonders neutral und emotionslos zu schreiben. In beiden Fällen sind die Texte einfach nur langweilig. Kommt dagegen Deine eigene Perspektive und persönliche Sichtweise in Form von kritischen Reflexionen und neuen Gedankengängen dazu, fängt der Text an zu leben und wird interessant.

Wärme keinen kalten Kaffee auf

Wer nichts Neues zu sagen hat, kann sich kurzfassen. Sowohl die Übertreibungen, als auch Sprachhülsen blähen einen Text nur unnötig auf. Der Leser langweilt sich. Schreibe einfach und in klaren Worten, was Du sagen willst und illustriere Deinen Text mit Beispielen.

Schreibe leserfreundlich

Besteht ein Fachtext aus einer endlosen Wüste an Buchstaben und reiht sich ein Nebensatz an den anderen, bleibt der Leser nicht lange aufmerksam. Gliedere Deinen Text übersichtlich und sinnvoll. Ein Layout lässt sich durchaus nutzen und gestalten: Absätze, Überschriften, Merksätze, Listen, Aufzählungen, alles was die Bleiwüste durchbricht, gestaltet den Text lesbarer.

Schreibe verständlich

Auch wenn Du Deine Arbeit in einem Fachbereich schreibst, in dem jeder die gleiche Sprache benutzt, birgt die reine Fachsprache immer ein Risiko. Nicht jeder will 12 Fremdwörter pro Seite nachschlagen müssen.

Schreibe nicht in geschraubter Behördensprache

Amtsdeutsch und Bürokratie gehen in (wissenschaftlichen) Schreiben manchmal unheilvolle Allianzen ein. Dann wimmelt es nur so von Phrasen und Passiva. Lebendiger als Substantive klingen jedoch die Verben. Probiere es einfach mal aus.

Schreibe konkret

Mit abstrakten Begriffen entsteht kein Bild im Kopf des Lesers. Wenn Du einfach nur Verallgemeinerungen schreibst, werden die wichtigen Informationen womöglich überlesen.

Streiche alle Füllworte

Überflüssige Wiederholungen, beschreibende Adjektive und andere Füllworte blähen den Text nur unnötig auf.

Nimm Dir genügend Zeit für die Überarbeitung

Hierbei sind nicht nur Rechtschreibung und Kommafehler gemeint. Überprüfe die Struktur und Logik Deiner Texte. Der Leser wird es Dir danken.